Über uns Kontakt In E-Mail-Liste eintragen Unsere Links Website Verzeichnis Website durchsuchen (Englisch)
>  MA'AT MAGAZIN >  November 2011 > Chief Dan Evehemas letzte Botschaft an die Menschheit
Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis (Englisch) Ausgaben auf Deutsch Artikel nach Autor Nachrichten & Ankündigungen Ma'at Magazine (Englisch) Artículos en Español News Archive (Englisch) Ma'at Shop (Englisch)

Chief Dan Evehemas letzte Botschaft an die Menschheit (English)

Von Chief Dan Evehema

"Wir sind angewiesen, diese Welt mit speziellen Gebeten und Ritualen innerhalb des Landes und des Universums in Balance zu halten, welche bis zu diesem Tag weiter gehen."

"Ich bin sehr glücklich diese Zeit zu haben, um zu euch allen eine Botschaft zu senden. Wir feiern diese Zeit in unserer Geschichte welche sowohl mit Freude als auch Traurigkeit gefüllt ist. Ich bin sehr froh dass unsere Hindu Brüder uns die Gelegenheit gegeben haben, diese Gefühle mit euch zu teilen weil wir wissen, dass viele von euch dieselben Probleme haben.

Wir Hopi glauben dass die menschliche Rasse seit dem Anfang durch drei verschiedene Welten und Lebensweisen hindurch gegangen ist. Am Ende jeder voran gegangenen Welt wurde das menschliche Leben gereinigt oder von Großen Spirit "Massauu" bestraft, hauptsächlich wegen Korruption, Gier und dem Abwenden von den Lehren des Großen Spirits. Die letzte große Zerstörung war die Flut die alles zerstörte, außer einigen wenigen Getreuen die um eine Erlaubnis baten und sie vom Großen Spirit erhielten mit Ihm in diesem neuen Land zu leben. Der Große Spirit sagte: " Es ist an euch, wenn ihr Willens seid auf meine dürftige, bescheidene und einfache Lebensweise zu leben. Sie ist schwer, wenn ihr jedoch zustimmt gemäß meine Lehren und Anweisungen zu leben, werdet ihr niemals in dem Leben das ich euch gebe das Vertrauen und den Glauben verlieren, so mögt ihr denn kommen und mit mir leben." Die Hopi und alle die vor der großen Flut gerettet wurden, machten zu jener Zeit eine heilige Vereinbarung mit dem Großen Spirit. Wir Hopi taten einen Schwur dass wir uns niemals von Ihm abwenden werden. Für uns Hopi ändern sich die Gesetze des Schöpfers niemals, noch brechen sie ein.

Für die Hopi ist der Große Spirit allmächtig. Er erschien den Ersten Menschen als ein Mann und sprach mit ihnen im Anbeginn dieser Schöpfungswelt. Er lehrte uns wie zu leben ist, den Gottesdienst, wohin zu gehen, welche Nahrung zu tragen ist und gab uns Samen zu pflanzen und zu ernten. Er gab uns eine Anzahl heiliger Steintafeln in die er all seine Lehren hinein atmete um sein Land und Leben zu gewährleisten. In diesen Steintafeln waren Anweisungen, Prophezeiungen und Warnungen enthalten. Dies wurde mit Hilfe einer Spinnenfrau uns von Zweien ihrer Enkel gemacht. Sie waren weise und machtvolle Helfer des Großen Spirits.

Bevor der Große Spirit ins Verbergen ging legten Er und Spinnenfrau vor den Führern der verschiedenen Gruppen von Menschen viele Farben und Größen an Korn aus damit sie ihre Nahrung in dieser Welt auswählten. Die Hopi waren die letzten zuzugreifen und ihre Nahrung in dieser Welt auszuwählen. Die Hopi wählten den kleinsten Maiskolben. Dann sagte Massauu: "Ihr habt mir gezeigt dass ihr weise und bescheiden seid; aus diesem Grund werdet ihr Hopi genannt (Menschen des Friedens) und ich werde alles Land und Leben im Vertrauen es für Mich zu bewahren, zu schützen und zu halten eurer Autorität unterstellen, bis ich zu euch in den späteren Tagen zurückkehren werde, denn ich bin der Erste und der Letzte."

Dies ist der Grund aus dem, wenn ein Hopi in ein höheres religiöses Amt ordiniert wird, ihm die Erde und alle lebenden Dinge in seine Hände gelegt werden; er wird zu einem Elter für alles Leben auf der Erde. Er ist berechtigt seinen Kindern einen Rat zu geben und sie auf welche friedvolle Weise er kann zu korrigieren. So können wir unser Wissen darum niemals aufgeben, auf dass unsere Botschaft des Friedens unsere Kinder erreichen wird. Dahin wird dann mit den anderen spirituellen Führern zusammen das Schicksal unserer zukünftigen Kinder gelegt. Wir sind instruiert diese Welt mit speziellen Gebeten und Ritualen in Balance mit dem Land und den vielen Universen zu halten, welche sich bis zum heutigen Tag fortsetzen.

Den beiden Enkeln von Spinnenfrau wurden die heiligen Steintafeln gegeben. Diese beiden Brüder wurden angewiesen sie zu dem Ort zu tragen wie der Große Spirit sie angewiesen hatte. Der ältere Bruder sollte sofort nach Osten gehen, zur aufgehenden Sonne und wurde angewiesen sobald er sein Ziel erreicht hatte, sofort damit zu beginnen nach seinem jüngeren Bruder Ausschau zu halten, der im Land des Großen Spirits blieben sollte. Die Aufgabe des Älteren Bruders war sobald er zurückkehrte dem jüngeren Bruder (Hopi) dabei zu helfen Frieden, Brüderlichkeit und ewiges Leben bei seiner Rückkehr hervor zu bringen.

Hopi, der jüngere Bruder wurde angewiesen alles Land abzudecken und es mit Fußabdrücken und heiligen Landmarken zu markieren um dieses Land für den Schöpfer und den Frieden auf Erden einzufordern. Wir gründeten unsere Zeremonien und heiligen Schreine um diese Welt gemäß unseres ersten Versprechens an den Schöpfer in Balance zu halten. So geht die Geschichte unserer Ausbreitung, bis wir den Schöpfer beim Old Oribe (Ort der kristallisiert) vor über 1000 Jahren wiedertrafen. Bei diesem Treffen gab er uns diese Prophezeiungen, um sie jetzt euch am Ende der Vierten Welt der Zerstörung und dem Beginn der Fünften Welt des Friedens weiter zu geben. Er gab uns viele Prophezeiungen um sie euch zu geben und jede von ihnen ist eingetreten. Das ist es warum wir wissen dass jetzt die Zeit ist, die letzten Warnungen und Anweisungen an die Menschheit offen zu legen.

Uns wurde gesagt uns dauerhaft hier im Hopiland anzusiedeln wo wir den Großen Spirit trafen und auf den Älteren Bruder warten der nach Osten ging um zu uns zurück zu kehren. Wenn er in dieses Land zurückkehrt wird er seine Steintafeln Seite an Seite legen um der ganzen Welt zu zeigen dass sie unser wahren Brüder sind. Wenn die Straße in den Himmel erfüllt wurde und die Erfindung von Etwas, in Hopi Begriffen Schale von Asche, einer Schale die wenn sie auf die Erde fällt in einem großen Raum alles Verdampfen wird, so dass für sehr lange Zeit nichts wachsen wird. Als die Führer sich den üblen Wegen zu wandten, anstelle dem Großen Spirit wurde uns gesagt, dass es viele Wege gibt in denen das Leben zerstört werden kann wenn die menschliche Art unsere Prophezeiung nicht achtet und zu den ursprünglichen spirituellen Anweisungen zurückkehrt. Uns wurde von drei Helfern erzählt, die vom Großen Spirit beauftragt wurden den Hopi dabei zu helfen auf der Erde ein friedvolles Leben hervor zu bringen, dass sie auftauchen werden um uns zu helfen — und wir sollten nicht unser Heim verändern, noch unsere Zeremonien oder unser Haar weil uns sonst die wahren Helfer nicht als wahre Hopi erkennen könnten. So haben wir all diese Jahre auf diese Helfer gewartet.

Es ist bekannt dass unser Wahrer Weißer Bruder, wenn er dann kommt, allmächtig sein wird und eine rote Kappe oder einen roten Mantel tragen. Er wird in der Population zahlreich sein, keiner Religion angehören außer seiner ureigenen. Er wird mit sich die heiligen Steintafeln bringen. Bei ihm werden zwei Große sein, beide weise und machtvoll. Einer wird ein Symbol oder Zeichen der Swastika haben welche Reinheit repräsentiert und Weiblich ist, ein Erzeuger von Leben. Der Dritte oder der Zweite von den Helfern unseres wahren Weißen Bruders wird ein Zeichen von einem Symbol der Sonne haben. Auch er wird viele Leute sein und sehr weise und machtvoll. Wir haben in unseren heiligen Kachina Zeremonien eine Kürbisrassel mit diesen Symbolen dieser machtvollen Helfer unseres Wahren Bruders, und sie ist noch bis heute in Verwendung.

Es ist ebenso vorhergesagt, dass wenn diese Drei darin scheitern ihre Aufgabe zu erfüllen, derjenige aus dem Westen wie ein großer Sturm kommen wird. Er wird ebenso zahlreich sein und gnadenlos. Wenn er kommt wird er das Land wie die roten Ameisen bedecken und dieses Land in einem Tag übernehmen. Wenn die drei vom Schöpfer ausgewählten Helfer ihre Mission erfüllen, und selbst wenn nur ein, zwei oder drei wahre Hopi übrig sind, die fest an den letzten alten Lehren und Anweisungen des Großen Spirit halten, wird der Große Spirit, Massauu vor Allen erscheinen und unsere Welt wird gerettet. Die Drei werden einen neuen Lebensplan auflegen welcher zu ewigem Leben und Frieden führt. Die Erde wird neu werden wie sie am Anfang war. Blumen werden wieder erblühen, Wild wird auf dürres Land zurückkehren und es wird eine Fülle an Nahrung für alle geben. Diejenigen die gerettet wurden werden alles gleich teilen und sie werden alle den Großen Spirit erkennen und eine Sprache sprechen.

Wir blicken jetzt großen Problemen ins Gesicht, nicht nur hier, sondern überall im Land. Alte Kulturen werden ausgelöscht. Das Land unserer Leute wird ihnen weggenommen, ihnen keinen Ort lassend, den sie Zuhause nennen können. Warum geschieht dies? Es passiert weil viele ihre ursprünglichen spirituellen Lehren aufgegeben, oder sie manipuliert haben. Die Lebensweise die der Große Spirit all seinen Menschen der Welt gegeben hat, wie eure Anweisungen auch aussehen mögen, werden nicht mehr geehrt. Dies geschieht wegen dieser großen Krankheit genannt Gier welche jedes Land infiziert — so dass die einfachen Leute das verlieren, was sie für Tausende von Jahren bewahrt haben.

Jetzt sind wir ganz am Ende unseres Weges. Viele Menschen erkennen den wahren Pfad des Großen Spirit nicht länger. Sie haben in der Tat keinen Respekt für den Großen Spirit oder für unsere kostbare Mutter Erde, die uns allen Leben gibt.

Wir sind in unserer alten Prophezeiung darauf hingewiesen dass dies geschehen würde. Uns wurde gesagt, dass jemand versuchen würde zum Mond hinauf zu gehen; und das sie etwas vom Mond zurück bringen würden; und dass danach die Natur Anzeichen zeigen würde, dass sie ihre Balance verliert. Jetzt sehen wir dass dies eintritt. Auf der ganzen Welt gibt es jetzt Zeichen dass die Natur nicht länger in Balance ist. Fluten, Dürren, Erdbeben und große Stürme treten auf und verursachen viel Leiden. Wir möchten nicht, dass dies in unserem Land geschieht und wir beten zum Großen Spirit uns vor derartigen Dingen zu behüten. Jetzt jedoch gibt es Anzeichen, dass genau diese Sache ziemlich bald auf unserem eigenen Land passieren könnte.

Jetzt müssen wir aufeinander als Brüder und Schwestern blicken. Es ist keine Zeit mehr für Trennungen zwischen den Menschen. Heute rufe ich uns alle auf, direkt von hier zuhause in Hotevilla, wo auch wir schuldig sind des Klatsches und selbst unter unseren Familien verursachten Trennungen, hinaus in die gesamte Welt, wo Diebstahl, Krieg und Lügen jeden Tag weiter gehen. Diese Trennungen werden nicht unsere Erlösung sein. Kriege bringen nur weitere Kriege hervor und niemals Frieden. Nur indem wir uns in Spirituellem Frieden mit Liebe in unseren Herzen für einander zusammen schließen, Liebe in unseren Herzen für den Großen Spirit und Mutter Erde werden wir von dem schrecklichen Tag der Reinigung gerettet werden der schon in Kürze bevorsteht.

Es gibt in dieser Welt viele von euch die ehrliche Menschen sind. Wir kennen euch spirituell, denn wir sind die "Men's Society Grandfathers (Großväter der Menschengesellschaft)" die eingestellt wurden für euch und alles Leben auf der Erde zu beten, und niemals irgendetwas oder irgendjemand in unseren Zeremonien zu vergessen. Unsere Gebete sind, ein gutes Leben zu haben, und eine Fülle an sanften mildem Regen für reichlich Getreide. Wir beten für die Balance auf Erden um in Frieden zu leben und eine wunderschöne Welt den noch kommenden Kindern zu hinterlassen. Wir wissen das ihr gute Herzen habt, jedoch sind gute Herzen nicht genug um uns aus diesen großen Problemen heraus zu helfen. In der Vergangenheit haben einige von euch versucht uns Hopi zu helfen, und wir werden für eure Bemühungen immer dankbar sein. Jetzt jedoch brauchen wir eure Hilfe auf Nötigste. Wir wollen dass die Menschen der Welt die Wahrheit unserer Situation kennen.

Dieses Land, das die Menschen das Land der Freiheit nennen, feiert viele Tage welche die Menschen der Welt an diese Dinge erinnern. Jedoch haben die ursprünglichen Amerikaner in diesen über 200 Jahren keinen einzigen freien Tag gesehen. Wir erleiden die finale Kränkung. Unsere Leute verlieren jetzt die eine Sache die Leben gibt und dem Leben Bedeutung — unser Zeremonienland welches uns weg genommen wird. Hotevilla ist der letzte, gesegnete, ungestörte, traditionelle, heilige Schrein der Native American für den Schöpfer. Wie die Prophezeiung sagt muss dieser heilige Schrein seine spirituellen Pfade offen halten. Dieses Dorf ist der spirituelle Vortex für die Hopi um die vielen erwachenden Native American anzuleiten und auch andere wahre Herzen Heimstätten die für ihre jeweilige Kultur einzigartig sind. Hotevilla wurde von den letzten verbliebenen spirituellen Ältesten gegründet, um den Frieden und die Balance auf diesem Kontinent von der Spitze von Südamerika bis hinauf nach Alaska zu erhalten. Viele unserer Freunde sagen, dass Hotevilla ein heiliger Schrein ist, ein nationales und Welterbe und erhalten werden muss. Wir brauchen eure Hilfe.

Wo ist die Freiheit für die ihr alle kämpft und für die ihr eure Kinder opfert? Sind es nur die "Indianer" die verloren haben oder sind es alle Amerikaner die genau die Sache verlieren, die sie ursprünglich zu finden hierher gekommen sind? Wir haben nicht Anteil an der Freiheit der Presse, denn was in die Zeitungen kommt ist was die Regierung will, das die Menschen glauben sollen, nicht das was wirklich geschieht. Wir haben keine Redefreiheit, weil wir von unseren eigenen Leuten dafür verfolgt werden unsere Überzeugungen auszusprechen.

Wir sind jetzt in den finalen Stadien und es gibt eine letzte Macht die daran ist uns unser letztes verbliebenes Heimatland weg zu nehmen. Uns werden immer noch viele Dinge verweigert, einschließlich des Rechts Hopi zu sein und unser Leben in Übereinstimmung mit unseren religiösen Lehren zu leben. Die Führer der Hopi haben die Führer im Weißen Haus gewarnt und die Führer im Glashaus, aber sie hören nicht zu. Wie also unsere Prophezeiung sagt ist es dann an den Menschen mit guten reinen Herzen, welche keine Angst haben werden uns zu helfen unser Schicksal im Frieden für diese Welt zu erfüllen. Wir stehen jetzt an einer Wegscheide, uns selbst in ewiges Leben zu führen oder totale Zerstörung. Wir glauben dass die spirituelle Macht des menschlichen Wesens durch Gebete so stark ist, dass sie das Leben auf der Erde entscheidet.

So Viele sind ins Hopiland gekommen um uns zu treffen. Einige von euch haben wir auf eurem Land getroffen. Viele Male haben Menschen gefragt, wie sie uns helfen können. Jetzt hoffe und bete ich, dass eure Hilfe kommen wird. Wenn ihr eine Weise habt die Wahrheit zu verbreiten, durch die Zeitungen, Radio, Bücher, durch das Treffen mit mächtigen Menschen, dann erzählt die Wahrheit! Sagt ihnen wovon ihr wisst dass es wahr ist. Erzählt ihnen, was ihr hier gesehen habt; was ihr uns habt sagen hören; was ihr mit eigenen Augen gesehen habt. Auf diese Weise lasst uns sagen, wenn wir fallen sollten, dass wir es versucht haben, ganz bis zum Ende um fest an dem Pfad des Friedens festzuhalten, so wie wir ursprünglich vom Großen Spirit angewiesen wurden. Sollten wir wirklich Erfolg haben, werden wir all unsere Fehler der Vergangenheit erkennen und zu dem wahren Pfad des Lebens in Harmonie als Brüder und Schwestern zurückkehren, unsere Mutter gemeinsam teilen, die Erde mit all ihren lebenden Kreaturen. Eine Welt, welche vom Großen Spirit geleitet wird und unserer Mutter uns mit Fülle und Glücklichsein für alle versorgt.

Gott segne euch, jeden einzelnen von euch und wisst dass sich unsere Gebete um Frieden mit den euren treffen wie die Sonne auf und unter geht. Möge der Große Spirit uns sicher in den Pfad der Liebe geleiten, des Friedens, der Freiheit und Gottes auf dieser Erdenmutter. Mögen die heiligen Ahnen der Liebe und des Lichts euch in eurem Land und Heim geborgen halten. Betet zu Gott euch etwas Wichtiges in diesem Großen Werk zu tun zu geben, das vor uns allen liegt um den Frieden auf die Erde zu bringen. Wir die Hopi halten immer noch die heiligen Steintafeln und warten jetzt auf das Kommen unserer Wahren Weißen Brüder und Anderer die ernsthaft bereit sind für den Frieden des Schöpfers auf der Erde zu arbeiten.

Lasst es euch gut ergehen liebe Kinder und denkt gute Gedanken des Friedens und Zusammenseins. Friede zu allem Leben auf Erden und Frieden untereinander Zuhause, euren Familien und Ländern. Wir sind in den Augen des Schöpfers nicht so verschieden. Derselbe Große Vater Sonne scheint seine Liebe täglich auf jeden von uns, ganz wie Mutter Erde den Unterhalt unserer Tafel vorbereitet; das machen sie doch, nicht wahr? Zu guter Letzt sind wir alle Eins."

 

Anmerkung des Editors: Amen.